Lilian Bachmann neu im Rat EKS

Die Kandidatin der Zentralschweizer und Tessiner Kirchen nimmt erstmals seit 17 Jahren Einsitz in den Rat der EKS.

Die Synode, das Parlament der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz (EKS), hat die Ratsmitglieder neu gewählt. 17 Jahre waren die sechs Zentralschweizer und die Tessiner Kirche nicht mehr im Rat EKS vertreten. Mit der Wahl von Lilian Bachmann, der Synodalratspräsidentin der Reformierten Kirche Kanton Luzern, sind die sieben Minderheitskirchen ab der neuen Legislatur Anfang 2023 wieder in der nationalen Exekutive vertreten.

Zur Person Lilian Bachmann:
Lilian Bachmann (50) ist Juristin und Rechtsanwältin. Seit Ende November 2020 ist sie Präsidentin des Synodalrats der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Luzern, dessen Mitglied sie seit 2016 ist. Sie ist verheiratet und Mutter von drei Kindern.

Lesen Sie dazu die ausführliche Medienmitteilung der Reformierten Kirche Luzern

News : Reformierte Kirche Kanton Luzern (reflu.ch)

Bild v.l.: Zentralschweizer und Tessiner Kirchen gratulieren zur Wahl: Florian Fischer (Luzern), Wolfgang Gaede (Nidwalden), Ursula Müller-Wild (Zug), Remo Cottiati (Zug), Michael Candrian (Obwalden), Lilian Bachmann (Luzern), Kurt Rohrer (Uri), Remo Sangiorgio (Tessin), Urs Heiniger (Schwyz) und Fritz Bösiger (Synodepräsident Luzern).

nach oben