Sommerlager 2020 - Segnas

«Farbenteuer in Graubünden» wollten wir erleben. Das hat trotz Corona-Massnahmen bestens funktioniert. Farbenfröhlich war nämlich nicht nur die wunderbare Bündner Landschaft rund um Disentis – farbenfroh war auch unsere Lagergemeinschaft, insgesamt 70 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren, sowie ein engagiertes Leiter* innenteam aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
Armin – unser Farbdieb – war der einzige, der sich nicht an die Regeln hielt. Armin hätte am liebsten eine Welt aus Schwarz und Weiss. So kam es, dass wir ohne unser Wissen am ersten Tag mit den 1. August-Raketen alle Farben «verpülverten». Die Suche nach den verlorenen Farben beschäftigte uns die ganze Woche. Mit diversen Aktivitäten eroberten wir uns jeden Tag eine Farbe zurück: Lamatrekking, Wandern im Schnee, Badespass in Ilanz, farbenfrohe Ateliers, Spiel und Spass im Bergbach oder Nachtspiele mit Leuchtstäbchen. Bis zum letzten Abend hatten wir glücklicherweise wieder alle Farben zusammen, was wir mit einem frohen Farbenfest feierten.

nach oben