Begegnung mit Pierre Stutz

Pierre Stutz ist einer der bekanntesten deutschsprachigen spirituellen Autoren unserer Zeit.
Er war Priester und Ordensbruder und hat Menschen begeistert. In seinem Innern fühlte er sich jedoch keineswegs stark. Er litt unter seiner Homosexualität.
Heute lebt er mit seinem Mann zusammen und geniesst die Liebe. Leuten, die ihm sagen, er komme deswegen in die Hölle, antwortet er, niemand könne ihn in die Hölle schicken, denn er komme aus der absoluten Tiefe. Er hat die Hölle durchgemacht, bis er zu dem wurde, den er mag.
Zu seinem 70. Geburtstag hat Pierre Stutz eine Autobiographie geschrieben. Sie trägt den Titel «Wie ich der wurde, den ich mag».

Am Mittwoch, 21. Februar 2024 20.00 Uhr kommt Andreas Haas, Reformierter Pfarrer, mit Pierre Stutz über seine Biographie und seinen Weg ins Gespräch. Sie suchen, was in Brüchen des Lebens trägt, und was es heisst, das Leben geniessen zu können.

Musik: David Zipperle, Gitarre

Begegnung mit Pierre Stutz
Datum: Mittwoch, 21. Februar
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort:

Kirche St. Johannes

St. Johannes-Strasse 9

6300 Zug

nach oben