«Jauchzet frohlocket!» - Wir üben Kirchenlieder

Reformierte Kirche, Alpenstrasse, 6300 Zug (Meditationsraum, Eingang Seite Musikschule)
10.00 - 11.00 Uhr

Dienstag, 9. Juni (findet leider noch nicht statt!)

Singen tut gut!
Singend können wir Freude, Klage oder Hoffnung ausdrücken. Singen verbindet! Es gibt kaum eine einfachere Möglichkeit, die Erfahrung machen zu können «ich gehöre dazu» als durch gemeinsames Singen. Es spielt gar keine Rolle, ob es perfekt klingt oder nicht, wichtig ist, dass die Klänge aus dem Herz kommen. Singen ist gesund! In einer Benediktinerabtei in Südfrankreich wurden für die Vereinfachung des Tagesablaufs die Zeiten des Lobgesangs von 8 pro Tag auf ein paar Wenige gesenkt. Eine grosse Zahl der Mönche erkrankte. Siewurden depressiv und konnten ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen. Zahlreiche Ärzte fanden keine Erklärung für diese Erkrankungswelle. Einer fragte sich, was war im Leben der Mönche anders vor dem Auftreten der unerklärlichen Krankheit? Die Gesangszeiten wurden wieder erhöht und innerhalb weniger Monate wurden die Mönche wieder gesund. Singen ist ein komplexes Geschehen! Es hat Auswirkungen auf unseren Körper, indem es dessen Versorgung mit Sauerstoff verbessert, es hat emotionale und soziale Auswirkungen. Aber am wichtigsten ist: SINGEN TUT GUT!

Tun Sie sich etwas Gutes. Kommen Sie in die Gottesdienste und singen Sie mit, ohne Hemmungen doch mitvoller Kehle und offenem Herzen.

Gönnen sie sich eine Atempause!

nach oben