«Ein gantzer musicus» - Zwinglis Musik live

Freitag, 21. August, 20.00 Uhr
Reformierte Kirche, Alpenstrasse, 6300 Zug

«Ein gantzer musicus» soll der der Reformator Huldrych Zwingli gewesen sein. Dies zumindest vermerkt der Chronist aus dem gegnerischen Lager, Johannes Salat. Er muss über ein aussergewöhnliches Talent verfügt haben. Spielte er doch die gängigen Instrumente der Renaissance virtuos. Er begleitete seinen Gesang mit der Laute, strich das «Rabögli», spielte Flöte und schreckte auch vor dem «Sackpfyff» nicht zurück. Das war auch seinen Gegnern bekannt, und sie verspotteten ihn als «luthenschlager» und «evangelischen pfyffer».
Der Abend in der CityKircheZug ist ganz der Musik aus der Zeit Zwinglis gewidmet. Es erklingen die Drehleier, die Sackpfeife, und der Gesang wird auch nicht fehlen. Urs Klauser spielt die Sackpfeife; er hat das Instrument für den Zwingli-Film gebaut und spielt sie im Playback. Daniel Som bedient meisterlich die Drehleier. Im Film spielte er die Rolle eines Wirtshaus- und Strassenmusikanten. Die beiden begleiten die Sängerin Dorothea Jäger.

Der Eintritt ist frei. Freiwilliger Beitrag zur Deckung der Unkosten beim Ausgang.

nach oben