Spendenaufruf

HEKS-Nothilfe unterstützt die Betroffenen des Erdbebens in der syrisch-türkischen Grenzregion. Bitte spenden Sie.

Ein schweres Erdbeben erschütterte am 6. Februar 2023 die syrisch-türkische Grenzregion. Die Zahl der Toten liegt derzeit bei über 35'000, zehntausende Menschen sind verletzt. Besonders prekär ist die Situation in Syrien, das sich nach einem fast zwölfjährigen Konflikt bereits in einer anhaltenden humanitären Krise befindet. 

Das Hilfswerk der evangelischen Kirchen Schweiz, HEKS, ist seit Jahren in den stark betroffenen Gebieten in Nordsyrien präsent und verfügt über kirchliche Partnerorganisationen vor Ort. Diese geniessen grosses Vertrauen in der Bevölkerung, werden von zahlreichen Freiwilligen unterstützt und helfen ungeachtet von Religion oder Ethnie.

In einem ersten Schritt leistet HEKS humanitäre Hilfe für eine Million Schweizer Franken. Bereits wenige Stunden nach der Katastrophe konnten dringend benötigte Nothilfemassnahmen einleitet werden.

Die Reformierte Kirche Kanton Zug unterstützt die Nothilfemassnahmen des HEKS mit 15’000 Franken.

Wir bitten alle, das HEKS mit einer Spende für seine wichtige Arbeit zu unterstützen. Herzlichen Dank dafür!

Spendenkonto: PC 80-1115-1
IBAN: CH37 0900 0000 8000 1115 1
Vermerk: 223045 – HH Erdbeben Syrien 2023

Weitere Informationen zur Nothilfe von HEKS

 

nach oben