Ökumenische Kampagne 2020

Gemeinsam für eine Landwirtschaft, die unsere Zukunft sichert


Saatgut oder Pflanzensamen stellen die Grundlagen fast allen Lebens dar. Sie stehen im Zentrum der Ökumenischen Kampagne 2020 von «Brot für alle», «Fastenopfer» und «Partner sein». Aus Saatgut wächst der Weizen für unser Brot, keimt unser Gemüse und auch der Apfelbaum, von dem unsere Äpfel kommen, erwächst einem einzigen Samen. Über 70 Prozent der Nahrungsmittel werden weltweit von kleinbäuerlichen Betrieben produziert und nicht von der Agrarindustrie. Kleinbauern und Kleinbäuerinnen ernähren also die Mehrheit der Weltbevölkerung. Um dies sicherzustellen, brauchen die Bäuerinnen und Bauern jedoch den Zugang zu ihren Ressourcen und die Kontrolle darüber. Dazu gehört auch das lokale Saatgut. Kleinbäuerliche Landwirtschaft mit lokalem Saatgut ist nachhaltig und besser an die regionalen klimatischen Bedingungen angepasst. Sie kann eine wichtige Antwort auf die Herausforderungen des Klimawandels sein. Daher lautet der Slogan der Ökumenischen Kampagne 2020 «Gemeinsam für eine Landwirtschaft, die unsere Zukunft sichert». Sie dauert vom 26. Februar bis 12. April 2020. www.sehen-und-handeln.ch
   
Informationen zur aktuellen Sammelaktion «Brot für alle»

 

   

nach oben