KIRCHENSTEUERFRANKEN

 
  
  
 

1 Seelsorge

Menschen seelsorgerlich zu begleiten, gehört zu den wichtigsten Aufgaben christlichen Handelns. Die Formen der Seelsorge der Reformierten Kirche Kanton Zug sind vielfältig. Neben individuellen Begegnungen, Hausbesuchen und speziellen Gottesdiensten findet sie in Spitälern und Gefängnissen, in Alters- und Pflegeheimen und im Hospiz der Zentralschweiz statt. Es bestehen Angebote für Menschen mit Behinderung oder mit Migrationshintergrund. Für Menschen in besonderen Krisensituationen bietet die Triangel Beratungen ihre Dienste in systemischer Beratung und für Budget- und Schuldenberatung.
 

2 Jugend-, Erwachsenen- und Altersarbeit

Wir sind eine kinder-, familien- und generationenfreundliche Kirche. Wir begleiten bei Übergängen im Leben von der Geburt bis zum Tod und allen Stationen dazwischen. Angebote für Kleinkinder und deren Eltern, für Schulkinder mit Ferienangeboten und Nachmittagen, eine aktive Jugendarbeit mit ausgebildeten Sozialdiakoninnen und -diakonen, Angeboten für Erwachsene und eine breite Seniorenarbeit prägen unser kirchliches Leben. Erwachsenenbildung und Altersarbeit gehen heute ineinander über. Neben dem Versorgungsangebot gewinnen Einbezug und Partizipation der Seniorinnen und Senioren an Bedeutung.
 

3 Gebäude

Unsere Kirchen prägen noch immer die Ortsbilder. Ihre Kirchensteuern sorgen dafür, dass diese wertvollen Kulturgüter erhalten werden können. Als Orte der Gemeinschaft bilden sie den Rahmen für religiösen Feiern und bringen kulturelle Anlässe zur Geltung. Die Räume unserer Kirchgemeindehäuser sind beliebte Treffpunkte für Vereine und werden für unterschiedlichste Veranstaltungen gerne genutzt.
 

4 Verwaltung und Behörden

Damit in der Reformierten Kirche des Kantons Zug alles reibungslos funktioniert, fliesst ein kleiner Teil Ihrer Kirchensteuern in die Verwaltung und die Behörden. Hier wird dafür gesorgt, dass Ihr Geld da ankommt, wo es gebraucht wird. In unserer Kirchgemeinde können Sie auf Bezirksebene demokratisch mitbestimmen, wofür die Mittel eingesetzt werden. Die Dachorganisation für die Bezirke ist die Kirchgemeinde. Sie hat ein eigenes gewähltes Parlament (Grosser Kirchgemeinderat), und erfüllt Aufgaben, die allen sieben Bezirken zugutekommen.
 

5 Bildung

Der wichtigste Bereich der Bildungsarbeit ist der Religionsunterricht. Hier lernen die Kinder und Jugendlichen den christlichen Glauben und dadurch ein wesentliches Fundament unserer Kultur kennen. Sie finden Ausdruck und Sprache für den eigenen Glauben, woraus Offenheit und Verständnis für Andersdenkende und Andersglaubende wachsen kann. Somit trägt der Religionsunterricht zum sozialen Frieden in der Gesellschaft bei. Des Weiteren findet Bildungsarbeit in vielfältiger Form für alle Generationen in den Bezirken mit Referaten, Kursen oder Reisen statt.
 

6 Bezirksleben und Kultur

In den Bezirken und Wohnorten wird das kulturelle, spirituelle und gemeinschaftliche Leben mit anspruchsvollen Kulturveranstaltungen, lebendigen Gottesdiensten und gemeinschaftsstiftenden Angeboten gestaltet. Dazu gehören Mittagstische, gemeinsames Singen und Spielen, Handarbeiten, Kochen, Referate, Meditationen oder Pilgern. Menschen mit unterschiedlichen Interessen und Bedürfnissen finden Gelegenheit, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben und mitzuwirken.
 

7 Unterstützung

Die Reformierte Kirche Kanton Zug blickt regelmässig über ihren «Tellerrand» hinaus. 9 Rappen Ihres Steuerfrankens werden verwendet, um verschiedene Hilfswerke, Organisationen, Institutionen, Vereine und Kulturschaffende durch Spenden zu unterstützten. Es ist Hilfe, die ankommt und über die demokratisch in den Bezirksversammlungen und dem Grossen Kirchgemeinderat abgestimmt wird. Die Kirche wurde in dieser Hinsicht für viele sozial-karitative Einrichtungen zu einem wichtigen und verlässlichen Partner – in finanzieller, aber auch ideeller Hinsicht.
 

8 Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz und Sockelbeiträge an die Hilfswerke

Die Reformierte Kirche Kantons Zug ist eingebettet in die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz EKS. Nicht alle Mitgliedkirchen sind finanziell so gut ausgestattet, wie der Kanton Zug. Deshalb bestehen langjährige Verbindungen und finanzielle Unterstützungen, zum Beispiel zur Tessiner Kirche. Darüber hinaus unterhalten die Mitgliedkirchen die reformierten Hilfswerke HEKS, Brot für alle und Mission 21 mit Sockelbeiträgen. Sie sorgen dafür, dass weltweit in Krisengebieten die Gelder, die hier in der Schweiz gespendet werden, ankommen, wo sie gebraucht werden.

nach oben