Veranstaltungen

Neues Welt-Sozial-Projekt in Ecuador

Ökum. Gottesdienst, Sonntag, 19. Januar, 10:15, Chilematt

Seit 2008 gibt es in Steinhausen den Verein Welt-Sozial-Projekt. Er führt die Arbeit fort, die schon vor fast 30 Jahren von der katholischen Pfarrei, der reformierten Kirchgemeinde und dem Claro-Laden begonnen wurde. Immer noch unterstützen die beiden Kirchgemeinden den Verein wo sie können.

Es wurden schon Projekte in Indien, Simbabwe, Brasilien, auf den Philippinen, in Tansania, Bolivien, Rumänien und Uganda unterstützt. Für das letzte Projekt auf den Philippinen, das Kindern, die auf Müllhalden leben, eine Schulbildung ermöglicht, konnte der Verein insgesamt Fr. 77´666.55 sammeln. Allen Spender*innen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung!

Mit dem ökumenischen Gottesdienst am 19. Januar 2020, 10:15, werden wir nun den offiziellen Start der Unterstützung des neuen Projektes feiern. Zu diesem Anlass werden auch Vertreter*innen der Organisation «Fondación Suiza Para Los Indigenas del Ecuador» anwesend sein und direkt vom Projekt berichten. Ziel ist es Familien, die im Hochland von Ecuador auf etwa 3‘000 - 3‘500 m leben, bei der Verbesserung ihrer Anbaumethoden und Ernährung zu unterstützen. Dabei steht die produktivere Nutzung der vorhandenen Landparzellen im Vordergrund. Biolandbau, sowie der Schutz vor Wind und Frost durch einheimisches Gehölz sind dabei genauso im Fokus wie der Wiederanbau und die Vermarktung einheimischer Gemüsesorten. Das Bewusstsein und das Know-How für einen nachhaltigeren Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu schärfen und gleichzeitig damit der Landflucht entgegenzuwirken sind weitere Bestandteile des Projektziels.

Wir freuen uns, wenn Sie den Start der Unterstützung mit uns feiern und uns bei der Begleitung des Projektes unterstützen. Ihre Spenden kommen vollumfänglich dem Projekt zugute.

Flyer

 

nach oben