23. März 2024

Letzte Hilfe Kurs

Samstag, 23. März 2024
10.00 – 16.00 Uhr
Zuger Kantonsspital, Konferenzraum 4, Baar

Dass Hebammen als Geburtshelferinnen wichtig sind, um Kinder ins Leben zu begleiten, ist für uns alle selbstverständlich. Das uralte Wissen über Sterbebegleitung hingegen ist schleichend verloren gegangen. Doch was genau passiert, wenn ein Mensch stirbt? Wie werden Sterbende heute begleitet?

Der eintägige Kurs vermittelt Grundwissen in der Sterbebegleitung und umfasst vier Themenschwerpunkte:

  1. Sterben ist ein Teil des Lebens
  2. Vorsorgen und Entscheiden
  3. Leiden lindern
  4. Abschied nehmen


Auch persönliche Fragen, die Sterben und Tod auslösen, erhalten Raum. Der Kurs ermutigt, sich Sterbenden und der eigenen Endlichkeit zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen. Sterbebegleitung ist keine exakte Wissenschaft, sondern eine Hilfestellung, die auch in der Familie und der Nachbarschaft gut zu leisten ist.

Flyer Letzte Hilfe Kurs

Kursleitung

  • Inge Rother-Schmid, Pfarrerin und Seelsorgerin, zertifizierte Kursleiterin
  • Sibylle Wittenwiler, Dipl. Pflegefachfrau HF, zertifizierte Kursleiterin


Der Kurs wird von Palliativ Zug, der katholischen und der reformierten Kirche im Kanton Zug angeboten.

Kosten: keine

Info und Anmeldung bis 18. März 2024:
Verein Palliativ Zug, Janine Landtwing, janine.landtwing(at)palliativ-zug.ch

Die Zahl der Teilnehmenden ist beschränkt.



Foto: zhref.ch     



Tags: Bildung
Letzte Hilfe Kurs
Datum: Samstag, 23. März
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Ort:

Zuger Kantonsspital

Konferenzraum 4

Landhausstrasse 11

6340 Baar

Kontakt:

Verein Palliativ Zug, Janine Landtwing
janine.landtwing@palliativ-zug.ch

 

nach oben