70 Jahre Engagement für die Reformierte Kirche

Drei Pfarrpersonen begehen ihre runden Dienstjubiläen in einem gemeinsamen Festgottesdienst

Mehrere Jahrzehnte am selben Arbeitsort, das sind Biographien, wie es sie nicht mehr sehr häufig gibt dieser Tage. Die Reformierte Kirche Kanton Zug kann gleich mit drei solcher Jubiläen aufwarten: Pfarrehepaar Barbara und Christoph Baumann sowie Pfarrer Andreas Haas feiern dieses Jahr 20 bzw. 30 Jahre Tätigkeit in Menzingen und Zug. 70 Jahre im Auftrag des Herrn – es muss ein guter Arbeitsort für Pfarrpersonen sein hier in der Zentralschweiz.

Barbara Baumann stellt rückblickend fest: «Wir haben Freudiges und Trauriges, Mühsames und Lustiges mit den Gemeindemitgliedern geteilt. Wir haben aufgebaut, entwickelt und sind stets weitergegangen. Ich kann kaum glauben, dass wir wirklich schon so lange hier für die Reformierte Kirche engagiert sind.»

Diese insgesamt 70 Dienstjahre möchten die drei Jubilare mit den Gläubigen in einem festlichen Gottesdienst am 4. Dezember feiern, sich danach austauschen und gemeinsam anstossen. Inspirieren lassen sie sich dafür von Geschichten, die die Bibel von Maria erzählt.  Christoph Baumann erklärt: «Wir sehen die Welt und vor allem die Zukunft nicht rosarot. Wie könnten wir? Mit Maria machen wir uns Gedanken darüber, was uns als Pfarrpersonen und Menschen trägt, uns Kraft gibt und ermutigt. Gerade in diesen schwierigen Zeiten.»

Der Zuger Kammerchor wird den Gottesdienst musikalisch gestalten, die Zuger Bäuerinnen erfrischen danach mit einem Apéro.

Der Jubiläumsgottesdienst findet am Sonntag, 4. Dezember 2022 um 9.30 Uhr in der Reformierten Kirche Zug, Alpenstrasse, statt. Die Details finden Sie hier.

nach oben