Jrene Bianchi - Praktikantin

Liebe Leserin, lieber Leser

Seit Anfang Februar darf ich als Praktikantin unter der Leitung von Pfarrerin Vroni Stähli in Ihrer Gemeinde tätig sein. Es ist für mich äusserst spannend, über die Schultern einer Pfarrperson schauen zu dürfen, sie in ihrer Tätigkeit im Pfarralltag begleiten zu können und mit ihrer Hilfe meine ersten Gehversuche in einer Kirchgemeinde zu wagen. In dieser speziellen Zeit mit Corona sind aber verschiedene Aktivitäten nicht möglich und Besuche erschwert. Dadurch Austausch als besonders bereichernd und lehrreich. Welchen Schatz an Erfahrungen, welche interessanten Sichtweisen bergen Sie in sich! Wie leben Sie Ihren Glauben? Wo sehen Sie in der heutigen Zeit die Aufgabe der Kirche?
Wie stellen Sie sich eine Pfarrerin respektive einen Pfarrer vor? Welche kirchlichen Erfahrungen prägen Ihr Leben? Wie sehen Sie die Welt von heute, ihre Probleme und ihre Ethik? Dies sind nur einige der Fragen, die mich, bald am Ende meines Theologiestudiums, brennend interessieren. Hätten Sie Lust und Zeit, mir Ihre Sichtweisen zu erläutern und mit mir darüber zu diskutieren? Ich würde mich sehr freuen! Wir werden einen Weg für ein Gespräch finden, sei es bei einem Spaziergang, sei es draussen bei Sonnenschein beispielsweise an einem der Tische auf der Wiese vor der Kirche, am Telefon oder in irgendeiner anderen Form, in der Sie sich wohl und sicher fühlen.
Sie können mich per E-Mail (jrene.bianchi@swissonline.ch) oder auf meinem Handy (079 642 78 83) erreichen. Sollte ich gerade verhindert sein, so rufe ich Sie so rasch wie möglich zurück. Herzlichsten Dank für Ihre Bereitschaft und Unterstützung!

Jrene Bianchi

nach oben