Abschied von Gilbert Théraulaz

Abschied von Gilbert Théraulaz, Sigrist und Betriebswart
Wenn man auf das Kirchenareal kommt oder ins Kirchgemeindehaus geht, dann wird man bald einmal von einem freundlichen Lächeln begrüsst. Es gehört Gilbert Théraulaz. Unser Sigrist hat unsere Willkommenskultur durch seine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft positiv geprägt. Nach mehr als 17 Dienstjahren verabschieden wir ihn Mitte Januar in seinen wohlverdienten Ruhestand. «Gilbert in der Kirche zu wissen, war für uns Pfarrpersonen eine Beruhigung. Hätte der Organist oder die Organistin ultrakurzfristig absagen müssen oder wäre nicht aufgetaucht, hätte Gilbert mit der Trompete notfalls die Lieder begleiten oder einen Kanon anstimmen können. Wäre eine/r von uns ausgefallen, hätte Gilbert die Notliturgie gezückt und sich nicht gescheut, vorne hinzustehen», erinnert sich Vroni Stähli. «Kontakte mit Musikerinnen und Musikern fielen ihm leicht, weil diese seine Liebe zur Musik spürten. Auch konnte er sie, sei es in der Vorbereitung eines Gottesdienstes oder eines Konzertes, kompetent beraten.» Er war immer da, wenn es brannte, auch im Laufschritt über den Kirchenplatz. Gilbert wusste, wo er das notwendige Material schnell finden konnte, versuchte mit kreativem Kniff das Problem zu lösen. Wenn es um ein Fest ging, scheute Gilbert keinen Mehraufwand und genoss die Gemeinschaft bis ganz am Schluss, was oft hiess, dass er mit den Letzten erst nach Mitternacht ins Bett kam. Oft war auch die ganze Familie Théraulaz beteiligt. «So sass auch einmal eine der Töchter auf dem Rasenmäher oder half musikalisch mit», erinnert sich Vroni. Und erst Lucias Kochkünste…! Wer Gilbert in einen Schwatz verwickelte, erfuhr eine Gastfreundschaft, deren Wert nicht zu unterschätzen ist.
Wir wünschen Gilbert deshalb, dass er auch in seiner Pension weiterhin viele zufällige Begegnungen und lustige Situationen erleben und den Geist der Gastfreundschaft pflegen kann.

Im Namen der Bezirkskirchenpflege Baar Neuheim und dem Team bedankt sich herzlich 
Andreas Elbel, BKPP
 

Time to say goodbye
Liebe Gemeindemitglieder
Am 1. August 2005 trat ich im Bezirk Baar/Neuheim die Stelle als Sigrist/Betriebswart an. Voller Erwartungen zügelte die ganze Familie in die Dienstwohnung an der
Haldenstrasse 6. Bei unzähligen Gottesdiensten und anderen kirchlichen Anlässen durfte ich viele Leute kennenlernen und schöne Stunden verbringen. Diverse Anekdoten könnte ich aus dieser Zeit erzählen oder ein Buch schreiben, welches sicher einige Seiten zu bieten hätte.
Nun ist die Zeit gekommen und ich werde nach 17 ½-jähriger Tätigkeit mit vielen schönen aber auch traurigen Erinnerungen in den neuen Lebensabschnitt der
Pensionierung gehen. Ich möchte mich bei allen, vor allem bei den Pfarrpersonen, den Sozialdiakonen, sämtlichen BKP-Mitgliedern und dem ganzen Team für das mir entgegengebrachte Vertrauen und die tolle Zusammenarbeit bedanken. Es würde mich freuen, wenn ich mich anlässlich meines letzten Gottesdienstes
als «Baarer Sigrist» am 15. Januar 2023 von einigen persönlich verabschieden dürfte.

Euer Sigrist
Gilbert Théraulaz
PS: ​​​​​https://www.youtube.com/watch?v=s3mjP3QXofU

nach oben