Das Evangelium im Mittelpunkt - 500 Jahre Reformation


Das Reformationsjubiläum in der Schweiz

Die Reformation ist 500 Jahre jung. Die Schweizer Reformierten feiern mit! Im ganzen Land werden viele, bunte, ganz verschiedene Projekte und Veranstaltungen vorbereitet. Ende 2016 geht es national los.

Was sollen wir mit dem Reformationsjubiläum?

Niemand hat die Reformation «gemacht» oder willentlich ausgelöst. Sie ist die Frucht der Geschichte, des Zusammenwirkens verschiedener Akteure und politisch-religiöser Interessen der damaligen Zeit. Die Reformatoren haben einen neuen Blick auf das Evangelium und seine Kernbotschaft gerichtet. 

Die Reformation fand in einer durch und durch religiös geprägten Welt statt. 500 Jahre später ist die Kirche Teil einer postsäkularen Gesellschaft. Die Reformationsveranstaltungen und -feierlichkeiten sollen ein Nachfragen auslösen, was die Grundlagen des reformierten Glaubens von heute sind, woran wir glauben und was für uns den Kern des Evangeliums ausmacht.

Projekt «R»


Die Religionslehrpersonen sind im Religionsunterricht in diesen Tagen und Wochen dabei, das Projekt R umzusetzen. Auf allen Klassenstufen denken die Schülerinnen und Schüler über die Werte der Reformation und ihre Bedeutung für uns heute nach. Dafür stehen vier Lektionen zur Verfügung. Das ist nicht viel, aber die Ergebnisse sind beeindruckend. «Ich stehe zu dem, was ich sage.» «Sich für andere einsetzen.» «Behandle andere so, wie du selbst behandelt werden willst.» «Zueinander halten.» „«Augen auf.» «Ich schaue hin und nicht weg.» Es sind Beispiele von Texten zu den Bildern, mit denen Schülerinnen und Schüler der vierten bis sechsten Klasse in Baar die R bemalt haben. Was heute wichtig ist, was ihnen wichtig ist, haben sie bunt und kreativ zum Ausdruck gebracht.


 

Veranstaltungen im Kanton Zug 2017


11. Juni
Wandernd dem Zwingli-Jubiläum entgegen: Von Wildhaus nach Amden.
Veranstalter:  Reformierte Kirche Kanton Zug, Bezirk Hünenberg
Flyer


3. September
Wandernd dem Zwingli-Jubiläum entgegen: Von Glarus Richtung Einsiedeln
Veranstalter:  Reformierte Kirche Kanton Zug, Bezirk Hünenberg
Flyer


7. November 2017, um 14.00 und 16.00 Uhr, Kirchenzentrum Hünenberg
Orgelspiel: Luther – der Besser-Wisser

Ein Angebot für Kinder von der 1. bis zur 5. Klasse.
Silvia Affentranger spielt Orgel. Heinz Kernwein (Sozialdiakon Matthäus-Kirche, Luzern) und Elisabeth Röösli (Sozialdiakonin Hünenberg) sind die Erzähler.
Weitere Informationen folgen.
 


Veranstaltungen 2017 im Kanton Zug aus dem Programm des SEK



1. April 2017: Nationaler ökumenischer Gedenk- und Feiertag
«Gemeinsam zur Mitte
500 Jahre Reformation – 600 Jahre Niklaus von Flüe»
Gemeinsam mit der Schweizer Bischofskonferenz SBK, dem Trägerverein «Mehr Ranft» und der Römisch-katholischen Zentralkonferenz der Schweiz RKZ wird der Kirchenbund einen nationalen ökumenischen Gedenk- und Feiertag am 1. April 2017 in Zug veranstalten.
Einladung
Anmeldung unter www.ref-500.ch/de/oekumenische-feier

18./ 19. Mai 2017: «L'espulsione - Die Vertreibung»
Ein Spiel über das Exil der reformierten Gemeinde von Locarno im Jahre 1555. Theateraufführungen in Rotkreuz und Steinhausen mit Theaterleuten aus dem Tessin und der Zuger Kantorei
Flyer
www.riforma500teatro.ch

18. Juni 2017: Nationaler Festakt 500 Jahre Reformation

Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund führt zum Auftakt der Abgeordnetenversammlung 2017 einen nationalen Festakt zu 500 Jahre Reformation im Berner Münster durch. Alle Mitglieder der Synodal- und Kirchenräte der 26 Mitgliedskirchen werden zur Feier eingeladen.
Weitere Informationen folgen.



nach oben